Freitag, 18. Mai 2012

Ein Lebenszeichen...

Hallo liebe Bloggerwelt!

Endlich ist es da – das Lebenszeichen von mir. Ich kann mich nur wirklich dafür entschuldigen, dass ich die letzten Monate wie vom Erdboden verschluckt war. Ich hatte mich so auf diverse Änderungen für meinen Blog gefreut, die ich bisher leider nicht umsetzen konnte. Ich hab niemals gedacht, dass mich meine Abiturprüfungen und das letzte Semester so einspannen würden. Ich bin ehrlich gesagt nicht mal dazu gekommen auch nur ein einziges Buch zu lesen. So hänge ich immernoch an „Die Flucht“ und „Die Bestimmung“. Mal sehen, ob ich den Anschluss überhaupt finde.
Nur weil es keine Beiträge oder Kommentare von mir gab, heißt es nicht, dass ich nicht trotzdem ein wenig unter euch Bloggern rumgespukt bin. Ab und zu bin ich denn doch dazu gekommen eure Beiträge zu lesen und ich habe mich sehr über die vielen Anregungen zu tollen Büchern gefreut.
Jedenfalls werde ich meinen Blog nun versuchen etwas auf zu rollen. Ich werde aber lieber nicht versprechen, was ich alles machen werde, da ich nicht weiß, ob ich meine Versprechen dann auch einhalten kann. Aber ich versuche nicht ganz in Vergessenheit zu geraten. Ich habe damit angefangen ein kleines bisschen die Farbe von meinem Blog zu ändern. Ist aber noch nicht fertig. Ich sehe auf vielen Blogs, dass oben immer so süße kleine Bilder eingefügt wurden. Bis ich allerdings in Erfahrung gebracht habe, wie das funktioniert, wird es sicherlich noch eine Weile dauern. Also nicht wundern, wenn Sannys Passion for Reading in nächster Zeit öfter mal einen Tapetenwechsel erhält.
Es ist echt ärgerlich, dass ich so lange nichts hab von mir hören lassen, denn ich habe euch wirklich sehr viel zu erzählen zu meinen Abiprüfungen, meinen Vorstellungsgesprächen und meinem Probetag bei Thalia, wo ich mich für einen Ausbildungsplatz beworben hatte. Aber das Vorstellungsgespräch und der Probearbeitstag war so kompliziert, dass ich euch das alles lieber in den nächsten Tagen mal in einem extra Post erzähle. Aber eines kann ich vorweg nehmen: Es war wirklich super!

Zu meinen Prüfungen kann ich eigentlich eher weniger sagen, außer vielleicht meine Prüfungsfächer und so. Ich weiß ja nicht, wie das in anderen Bundesländern funktioniert, aber wir in Berlin haben ein System, wo die Abschlussprüfungen aus fünf Teilen bestehen: Unsere beiden Leistungskurse (Die mit fünf Stunden pro Woche unterrichtet wurden), einem weiteren schriftlichen Prüfungsteil, einem mündlichen Prüfungsfach und die sogenannte 5.Prüfungskomponente (man kann sich zwischen einer umfangreichen schriftlichen Arbeit und einer Präsentation entscheiden).
Als Leistungskurse hatte ich Deutsch und Englisch. Ich hätte anfangs niemals gedacht, wie kompliziert Deutsch eigentlich sein kann. Mit Englisch habe ich glücklicherweise eher weniger Probleme, da ich ja mit der englischen Sprache aufgewachsen bin. In den Prüfungen konnten wir uns für eine von 4 vorgegebenen Aufgaben entscheiden. In Deutsch habe ich einen Gedichtsvergleich genommen zwischen einem Goethe-Gedicht und einem Gedicht der Moderne. Im Nachhinein hätte ich mich doch lieber für eine Sachtextanalyse entscheiden sollen, aber man ist hinterher bekanntlich immer schlauer. Die Prüfungen in den Leistungskursen gehen 270 Minuten, wovon ich allerdings die meiste Zeit gefrühstückt habe haha.
Mein weiteres schriftliches Prüfungsfach war Erdkunde. Ich werde meinen Lehrer auf ewig dafür hassen, dass er uns gesagt hat, dass wir uns für die Prüfung intensiv auf Indien vorbereiten sollen. Eine Woche lang habe ich alles über Indien auswendig gelernt, was es zum Lernen gab. Ich war topfit und wusste, dass ich diese Prüfung mit links meistern würde. Kaum hatte ich die Prüfungsaufgabe bekommen, blieb mir jedoch der Atem weg. Ich vermisste meine Aufgaben zu Indien. Unser Lehrer hatte uns ziemlich reingelegt, denn es kam absolut nichts zu Indien ran, sondern ausschließlich Thailand. Glücklicherweise bekommt man in Erdkunde immer sehr viele Materialien, Texte, Statistiken und einen Atlas, aus welchen man sich ziemlich viele Informationen erarbeiten kann. Würde es all dies nicht geben, dann wäre ich vermutlich untergegangen.
Mein mündliches Prüfungsfach war das, auf welches ich mich am meisten gefreut hatte: Mathematik. Viele werden mich für verrückt halten mich in Mathe im Abitur prüfen zu lassen, aber ich bin super gut in Mathe. Früher war ich grottig, aber seit ich diesen super Lehrer habe, verstehe ich alles. Die Prüfung war auch sehr einfach. Wir haben zwei Aufgaben zu zwei verschiedenen Semestern erhalten und hatten 20 Minuten Zeit diese zu rechnen und uns darauf vorzubereiten. Danach wurden wir in den Prüfungsraum gebracht und mussten unsere Ergebnisse an der Tafel präsentieren und erläutern wieso wir welche Aufgabe wie gerechnet haben. Am Anfang hatte ich echt Bammel, da ich einen dummen Fehler in meiner Rechnung hatte und meine Ergebnisse daher falsch waren, aber Gott sei Dank ist mir mein Fehler während der Präsentation aufgefallen, sodass das nicht weiter schlimm war. Die Prüfer schienen davon eher begeistert zu sein. Ich konnte auch alle Zusatzfragen sehr gut beantworten. Ich habe in der Prüfung eigentlich das Beste Gefühl und hoffe wirklich stark auf eine 1.
Wobei meine 5.PK auch gut lief. Ich habe eine Präsentation zum Thema „Taekwondo – Ist der Weg vom traditionellen zum wettkampforientierten der richtige?“ in den Fächern Sport und Geschichte gehalten. Ich habe mich ziemlich zum Affen gemacht, in dem ich bei meinem Vortrag einen Dobok (Taekwondo-Anzug) anhatte, einige Techniken vorgemacht und mich zuletzt affig vorbeugt habe. Meine Lehrer fanden das zwar sehr amüsant, ich habe mich allerdings in Grund und Boden geschämt. Ich war nämlich an beiden Prüfungstagen eine der einzigen, die sich ihrem Thema entsprechend angezogen hatten. Ich dachte, dass man das machen sollte, aber dem war anscheinend nicht so. Jetzt weiß ich nicht so Recht, ob das gut ankommt oder nicht. Außerdem haben mir die Lehrer nach meinem Vortrag richtig seltsame Fragen gestellt – so spirituelles, geistliches Zeug. Mein Gefühl sagt mir, dass es ganz in Ordnung war, aber ich bin da nicht allzu optimistisch.
Jetzt habe ich euch hier doch mit meinen Prüfungen genervt :D Es bleibt mir eigentlich nichts weiter übrig, als auf die Ergebnisse zu warten, welche ich am 01.Juni bekomme. Dann habe ich noch das Wochenende Zeit mich zu entscheiden, ob ich eine Nachprüfung machen möchte, oder nicht. Meine Lehrerin meinte, dass es bei mir vermutlich besser sein würde. Nicht weil ich schlecht bin oder so, sondern weil sie meinte, dass ich wohl genau zwischen 1,9 und 2,0 stehe und 1,9 sieht nun mal um einiges besser aus. Aber mal gucken, vielleicht konnte ich mit meiner letzten Prüfung (die mündliche Prüfung) noch etwas retten!

So, ich hoffe jedenfalls, dass ihr euch ein kleines bisschen darüber freut, dass ich wieder da bin. Wie oben erwähnt kommt bald ein Beitrag über Thalia und auch bald wieder Rezensionen und das Übliche. Ich möchte meinen Blog allerdings erstmal wieder auf Vordermann bringen, also Wunschliste, SuB usw. auf den neuesten Stand bringen. Danach kann es hier wieder voll rund gehen und ich hoffe sehr, dass ihr alle wieder mit am Start sein werdet!

Kommentare:

  1. Ist doch nicht schlimm ;)
    Jetzt bist du ja wieder da ! :D
    Ich finds, süß , dass du dich entsprechend angezogen hast :D Sowas ist mir auch mal
    passiert :D:D Außer mir, war niemand passend angezogen !

    Du musst dann unbedingt von deinem Prüfungsergebinis erzählen !! Ich bin sicher, du kriegst die 1,9 :)

    Liebste Grüße Alina

    AntwortenLöschen
  2. Ehrlich gesagt erleichtert es mich, dass ich nicht die einzige Bloggerin bin, die manchmal vom Leben so sehr eingenommen wird, dass sie nicht einmal mehr zum Lesen kommt... <3

    AntwortenLöschen
  3. @ Alina: Dankeschön! Sobald ich am 01.Juni die Ergebnisse habe, werde ich Bescheid sagen :)

    @ Diane: Nein da bist du wirklich nicht die Einzige. Ich komme zwar jetzt dazu ein wenig mehr zu lesen, aber da ich noch unseren Abiball zu Ende organisieren muss, habe ich leider nicht wie ich wünschte, den ganzen Tag zum Lesen Zeit :(


    Liebste Grüße

    AntwortenLöschen