Dienstag, 7. Juni 2011

* Ich lese * Nicholas Sparks - Zeit im Wind

Es ist halb zwei Uhr nachts. Schweren Herzens habe ich die letzten Zeilen aus "Leaving Paradise" gelesen und noch immer habe ich Tränen in den Augen. Ein wundervoller Roman über eine Freundschaft, eine Liebe und Vergebung, der mein Herz berührt hat. Simone Elkeles ist ehrlich eine einzigartige Schriftstellerin, die mich immer mehr von sich überzeugen kann. Bisher haben mir alle drei Bücher super gut gefallen!
Und weil ich gerade auf meinem "Schnulzen-Trip" bin, dachte ich mir, lese ich mal wieder etwas von Nicholas Sparks, das ich dann auch gleich in eine Challenge (Book meets movie) einbringen kann, bei der ich ohnehin schon einige Monate zurückliege. Muss langsam aufholen :)


Nicholas Sparks - Zeit im Wind
Manchmal schweifen ihre Blicke in weite Ferne. dann reagiert sie verhalten, wenn mehr Leichtigkeit und Freude zu erwarten wäre. Jamie ist immer freundlich, manchmal bis zur Schmerzgrenze nett und hilfsbereit. Von Gleichaltrigen wird sie belächelt und von den Erwachsenen für ihre Güte bewundert... Landon, ein ziemlich coller Klassenkamerad am College, stellt skeptisch fest, daß sie mal diese und mal jene Wirkung auf einen hat, aber nie eine normale. Jamie ist mit ihrer geradezu heiligen Aura, ihrer häufigen Entrücktheit und ihrem ätherischen Wesen schwer zu begreifen. Niemals hätte Landon gedacht, daß er sich in ein so seltsames Mädchen verlieben würde. Landon, der es liebt, Streiche auszuhecken, mit seinen Kumpels nachts auf Grabsteinen zu lümmeln und Erdnüsse zu essen oder den Pfarrer (der Jamies Vater ist) wegen seiner harschen Predigten gegen die Unzucht zu verlachen.

Doch das Unmögliche geschieht. Jamie stellt sich, während er, jetzt 57, in der Rückschau erzählt, als die größte Liebe seines Lebens heraus. Tragischer Weise ist ihr Glück nur von kurzer Dauer. Dann legen sich schwere dunkle Wolken über die Süße der zarten Regungen, wie sie nur die erste große Liebe kennt. Jamies unterschwellige Traurigkeit, die ihm schon öfter Rätsel aufgab, hat einen tragischen Namen. Jamie trägt ein entsetzliches Geheimnis mit sich herum.

Zeit im Wind ist die anrührende und mitreißende Geschichte einer besonderen Liebe zwischen zwei Teenagern, wie sie verschiedener nicht sein können. Ihr traumhafter Grad an Reinheit und Echtheit läßt Wunder geschehen und vermag, Berge zu versetzen. Sie ist mit ihren schwindelnden Höhen und grausigen Abgründen von der Art, wie man sie ein ganzes Leben nicht vergißt, während kein Bild der erinnerung jemals wirklich verblaßt.





Mal sehen ob mich das Buch genauso mitreißen kann, wie es schon der Film getan hat - übrigens einer meiner Liblingsfilme "Nur mit dir - A walk to remember" mit Mandy Moore und Shane West :)

Kommentare:

  1. Ach so heißt das passende Buch. "Nur mit dir" habe ich mir neulich gerade mal wieder angesehen, genauso "Wie ein einziger Tag" ... hach ja, Bücher von Nicholas Sparks bzw. seine Verfilmungen sind schon echt schön und traurig. Werde bald sein neustes Werk lesen und hoffe, das "Zeit im Wind" dich auch begeistern kann ... vielleicht hole ich es mir dann auch mal. Die Bücher sind ja meistens noch besser, als die Filme.

    LG Reni

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe ehrlich gesagt noch gar nicht viele Bücher von ihm gelesen, ich glaube dass "Zeit im Wind" erst mein drittes ist. Ich gucke mir aber auch sehr, sehr gerne die Verfilmungen an (Die beiden Filme habe ich mir auch letzte Woche erst angeschaut^^), da diese einfach nur romantisch sind :D Habe mir jetzt auch das Buch zu "Das Leuchten der Stille" zugelegt, da ich den Film echt schön fand, wollte ich auch das dazugehörige Buch lesen...wird aber noch eine Weile auf meinem SuB bleiben müssen^^

    AntwortenLöschen