Montag, 17. Oktober 2011

* Rezension * Cat Patrick - Forgotten


Forgotten - Cat Patrick

 
Gebundene Ausgabe: 304 Seiten 
Verlag: Marion von Schröder (30. September 2011) 
Originaltitel: Forgotten
ISBN: 978-3547711820
Preis: 16,99€

Meine Bewertung: 8/9 Punkte





Luke und ich verabschieden uns notgedrungen, aber nicht ohne vorher noch einmal lange die Grabinschrift zu betrachten, die mein Leben für immer aus den Fugen gebracht hat.


Inhalt
Seit ihrem sechsten Lebensjahr kann London Lane sich an nichts aus ihrer Vergangenheit erinnern. Jeden Tag um 4.33Uhr wird ihre Erinnerung aufs Neue ausgelöscht und nur die Notizen, die sie sich am Abend vorher macht, helfen ihr den Alltag zu überstehen. Doch seither kann sie die Ereignisse aus der Zukunft sehen und weiß, was mit den Menschen aus ihrer Umgebung und mit sich selbst passieren wird.
Dann taucht Luke Henry in Londons Leben auf und jeden Tag verliebt sie sich neu in den Jungen mit dem strahlenden Lächeln. Als er in ihr Leben getreten ist, hat sich für London schlagartig etwas verändert und es steigen ihr immer seltsamere Bilder in ihr Gedächtnis. Wird jemand, den sie liebt, sterben und ist es möglich die Zukunft zu verändern?

Kritik
Auf „Forgotten“ bin ich durch das schöne Cover aufmerksam geworden und auch der Inhalt hat mich sehr angesprochen. Versprochen wird eine Geschichte der besonderen Art und diese bekommt der Leser in der Tat.
London Lane ist ein faszinierendes junges Mädchen. Die Gabe, die sie besitzt, ist zeitgleich auch ein Fluch für sie. Es ist schwer ohne Erinnerungen den Tag zu überstehen und nur die Ereignisse aus der Zukunft zu kennen. Dennoch meistert sie die Situation mit Bravour, was ihren starken Charakter ausmacht.
Als Luke auftaucht spürt London eine sofortige Verbundenheit mit ihm, dennoch kann sie sich daraus keinen Reim machen, denn in ihren Zukunftsvisionen kommt er nicht vor. Eine seltsame Situation für das Mädchen, denn wenn sie mit Luke in Verbindung stehen würde, dann hätte sie sich darüber Notizen gemacht.
Auch als London und Luke sich über die Zeit immer näher kommen kann sie sich noch immer keinen Reim darauf machen, weshalb sie ihn nicht in ihren Erinnerungen an das, was noch geschehen wird, sieht. Alles, was sie weiß, sind die Dinge, die sie aus ihren Notizen über diesen großartigen Jungen niedergeschrieben hat.
Als sie auf einmal beginnt merkwürdige Visionen zu haben, beginnt sie sich sorgen zu machen. Nichts scheint mehr einen Sinn zu ergeben. Was ist das für ein Ereignis, das sie Nacht für Nacht plagt? Was hat Luke Henry damit zu tun? Welches Geheimnis umringt den fremden Jungen, in den sich London jeden Tag neu verliebt? Und könnte es sein, dass sie es schafft die Zukunft zu verändern?

All diese Frage werden im Laufe der Geschichte aufgeklärt. Obwohl „Forgotten“ ein eher kurzweiliges Buch war, wollte ich immer mehr und mehr und hätte mich über ein paar anschließende Kapitel gefreut. Die Geschichte um London und Luke hat mich fasziniert und begeistert und ich habe mich gefühlt als wäre ich Teil des Geschehens. Ich hatte das Gefühl mich beim Lesen immer neu in Luke zu verlieben, ganz so wie das junge Mädchen. Er ist einfach ein toller und großartiger Kerl, der ihr immer zur Seite steht. Stets ist er London liebenswürdig gegenüber und unterstützt sie, wo er nur kann. Er würde alles für sie tun, denn er liebt sie mehr als sein eigenes Leben. Und obwohl sich London nicht an Luke erinnern kann, liebt auch sie ihn mehr als sie es sich selbst vorstellen kann.
Beide Protagonisten sind mir beim Lesen sehr schnell ans Herz gewachsen und auch die Geschichte hat mich von Anfang bis Ende gefesselt, sodass ich das Buch fast in einem Rutsch gelesen habe. Ich wollte unbedingt wissen, wie es weitergeht, denn die Spannung wurde aufrecht erhalten. Die Entwicklung der Charaktere hat mich auch sehr angesprochen, denn sie sind sehr facettenreich und interessant.
Das man auch was über die Zukunft der Nebencharaktere lernt, fand ich sehr gut. Ein paar Lacher konnte ich mir nicht verkneifen, wie dem Leser diese Erlebnisse übermittelt werden.
Es handelt sich um eine zuckersüße Geschichte für Zwischendurch, die die Leser zu fesseln weiß


Fazit
London und Luke sind ein süßes Paar eingepackt in einer traumhaft schönen Geschichte!


Vielen Dank an vorablesen und den Marion von Schörder Verlag für dieses Rezensionsexemplar!

Kommentare:

  1. Tolle Rezi und wirklich schöner Blog, bin gleich mal Leser geworden :) Vllt guckst du auch mal bei mir, bin neu und regelmäßige Leser sind immer willkommen ^^ www.un-bon-livre.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  2. Tolle Rezi, toller Blog. Ich werde auch mal Leser.

    AntwortenLöschen
  3. Ohh ich bin ja eh schon regelmäßiger Leser...Kein Wunder bin auch gerade die Aktuallisierungen durchgegangen...

    AntwortenLöschen