Mittwoch, 23. November 2011

Ich brauche eure Hilfe!

Hallöchen meine lieben Mitblogger :)
Ich habe eine Bitte an euch. Für den Deutsch Leistungskursunterricht hat meine Lehrerin sich etwas Tolles ausgedacht. Wir sollen ein Buch vorstellen, eine Rezension dazu schreiben und dann noch ein bisschen erzählen, was uns an diesem Buch so fasziniert.
Ich war sofort Feuer und Flamme und habe mich prompt gemeldet und wollte mich für "Du oder das ganze Leben" von Simone Elkeles eintragen lassen. Zu diesem Buch könnte ich mehrere Stunden erzählen, ohne, dass es auch nur im Entferntesten langweilig werden würde. Dann kamen aber noch die Bedingungen für unsere Wahlen. Es soll ein Buch eines deutschsprachigen Autors sein und möglichst nicht zu krass Fantasy (Harry Potter wäre absolut verboten, auch wenn JK Rowling deutsch wäre) ... toll, dachte ich mir. Denn ehrlich gesagt lese ich nicht so viele Bücher von deutschsprachigen Autoren, die nicht Fantasy sind.
Meine zweite Wahl wäre "Nichts" von Janne Teller gewesen, doch nein, dänisch ist nicht deutsch genug.. hmm.. Das Buch hat wenigstens eine tiefsinnige Bedeutung. So und jetzt bin ich total planlos.

Könnt ihr mir irgendein Buch von einem deutschen Autor empfehlen, das möglichst nicht zu kompliziert zum Lesen ist, nicht zu lang ist und mir auch zusagen würde? Ich muss meine Präsentation am 14.Dezember halten, also würde ich mich freuen, wenn ihr mir bis nächste Woche ein paar Vorschläge nennen könntet :) Vielen Dan schonmal im Voraus!!!

Morgen kommt übrigens mein Beitrag zur Kerstin Gier Lesung :)

Kommentare:

  1. Hm... Ich finde das von eurem Lehrer ehrlich gesagt etwas daneben. Wenn er will, dass ihr ein Buch vorstellt das euch fasziniert hat sollte er das iwie nicht so einschränken oder er kann euch gleich ne Liste geben aus der ihr euch was aussucht was ihr lesen müsst. Na ja, ist nur meine Meinung. Ich werde auch Deutschlehrerin und würde so eine Aufgabe zumindest nicht stellen.
    Ich könnte dir "Die Vermessung der Welt" von Daniel Kehlmann entfehlen. Der ist glaub ich ursprünglich Östereicher aber lebt auch in Berlin. Sollte wohl deutsch genug sein ;) Ich fand das Buch echt toll. Ist auch nicht übermäßig dick oder schwer geschrieben.

    Ansonsten finde ich auch die historischen Romane von Ulrike Schweikert gut, sind aber recht dick. "Das Parfüm" von Patrick Süßkind kann man auch gut lesen. Vielleicht ist ja was für dich dabei.

    AntwortenLöschen
  2. Puh, das sind ja mal nette Bedingungen :D Also ich habe vor kurzem 'Lieber Mischa' von Lena Gorelik gelesen (Rezension auf meinem Blog), sie ist zwar in St. Petersburg geboren, lebt aber in Deutschland.
    Sonst habe ich vor kurzem diese Bücher von deutschen Autoren gelesen:
    -Das Amulett der Wölfin von Marion Henneberg (Historischer Roman)
    - Das Regenmädchen von Gabi Kreslehner (Krimi)
    - Der Todeszauberer von Viencent Kliesch (Thriller)
    - Die letzte Flucht von Wolfgang Schorlau (Krimi - schreibt übrigens tolle politische Sachen :])

    Ach, ich hab so viele Bücher von deutschen Autoren gelesen, wüsste nun aber auch echt nicht, welches ich davon vorstellen sollte - sind nun nicht alle sooooooooo besonders ... :D Ich hätte wohl 'Lieber Mischa' genommen. oder 'Titos Brille' :)

    AntwortenLöschen
  3. Hmm ich würde dir "Schluss mit lustig" von Gabriella Engelmann empfehlen, oder "Wunschkonzert von Anne Hertz, oder aber "Tod im beginenhaus" von Petra schier, tolle geschichte, super charaktere verbunden mit liebe und spannung, einfach genial, liest sich sehr flüssig, hat suchtpotenzial :) historisch halt,

    vlg misa

    AntwortenLöschen
  4. Was hälst du denn so von Antje Babenderde? die bücher sind toll und ich weiß ist sie deutsch :D
    Lg inky

    AntwortenLöschen
  5. *Charlotte Roche ist eine Deutsche "Autorin" ;)
    *Thomas Finn (Weißer Schrecken)ein ganz tolles Buch

    AntwortenLöschen
  6. Wo du schon bei der Lesung warst, wie wäre es mit einem Buch von Kerstin Gier? Sandi war damals ganz begeistert von "Für jede Lösung ein Problem".

    LG Reni

    AntwortenLöschen
  7. Hallooo :)
    Dein Blog gefällt mir sehr! Das gleiche Design hatte ich vorher auch.^^ Bin gleich Leserin geworden. :)

    Würde mich freuen, wenn du meinen recht neuen Blog auch lesen würdest. :))
    http://bookaholics-for-life.blogspot.com/

    Okay, ich hab das perfekte Buch für dich ! (auch wenn ich das ebenfalls etwas daneben von deinem Lehrer finde, dass er diese Einschränkung vorgibt)

    "Novemberschnee" - Jürgen Banscherus

    (eindeutig deutsch!) Nur 137 Seiten, hast du also in einem Rutsch durch und noch dazu eine super Geschichte! Also wirklich sehr leicht und ich empfehle es dir wärmstens weiter. Das Buch haben wir in Deutsch durchgenommen, ich fand's überraschenderweise super!

    Hier meine Rezi für nähere Infos:
    http://bookaholics-for-life.blogspot.com/2011/11/novemberschnee-jurgen-banscherus.html

    "Du oder das ganze Leben" kam heute bei mir an, ich kann's kaum abwarten es endlich zu lesen. :))

    Ganz liebe Grüße,
    Lydia

    AntwortenLöschen
  8. Ich finde deine Lehrerin hat das ganz geschickt gemacht. Gibt es vielleicht noch mehr solcher Lesemäuse wie du in deiner Klasse? Jedenfalls kann ich mir vorstellen, will Sie es euch nicht so einfach machen. Gerade für die, die viel lesen, kann es eine Herausforderung sein, weil man als Bücherwurm im 21. Jahrhundert eigentlich nur aktuelle Bücher liest und nicht unbedingt von deutschen Autoren ;-) (Ich kann dich gut verstehen!) Aber sieh es mal so: es könnte sich für dich doch eine neuen Leserichtung dadurch ergeben, die du sonst evtl. nicht eingeschlagen hättest?! Nur mal so als Anregung, mal in eine andere Richtung zu denken ;-)

    Und hier meine Tipps für dich:
    - Gut gegen Nordwind von Daniel Glattauer (sagt dir bestimmt etwas! Nominiert für den Deutschen Buchpreis 2006)
    - Der Weltensammler von Ilija Trojanow (Kennst du bestimmt auch vom Hören/Sagen. Auch für Dt. Buchpr. nominiert, 2006)
    - Die Mittagsfrau von Julia Franck (ich weiß nicht, ob das was für dich ist, lies es dir einfach mal bei amazon durch; auch nominiert für den Dt. Buchpr., 2007)
    - Taxi von Karen Duve (wäre evtl. was für dich; nominiert für Dt. Buchpr. 2008)
    - Nach Hause schwimmen von Rolf Lappert (solltest du dir vorher den Inhalt dazu durchlesen, ob's was für dich ist; auch nominiert für Dt. Buchpr. 2008)
    - Das Leben der Wünsche von Thomas Glavinic (wäre ein Buch für dich, das Cover sieht toll aus ;) nominiert für Dt. Buchpr. 2009)
    - Das war ich nicht von Kristof Magnusson (vielleicht? Inhalt lesen ;) nominiert Dt. Buchpr. 2010)
    - Léon und Louise von Alex Capus (supersüß, solltest du dir den Inhalt mal durchlesen; nominiert Dt. Buchpr. 2011)

    So, das war dann alles. Lass mich wissen, welche Titel dich ansprechen und welche überhaupt gar nicht! Würde mich freuen, wenn du uns auch erzählst für welches Buch du dich letztendlich entschieden hast!

    Viel Spaß beim Stöbern!

    Liebe Grüße, Franci

    AntwortenLöschen
  9. Wow, ich kann euch allen nur recht herzlich für eure zahlreichen Beiträge danken. Ich habe mir die meisten Bücher bei Amazon angucken müssen, da mir viele der Titel nichts sagen.
    Ein paar der Bücher würden meiner Lehrerin bestimmt auch gefallen und ein bisschen an ihr werde ich mih wohl orientieren, damit sie nicht total gelangweilt dort sitzen wird.

    "Lieber Mischa", "Novemberschnee" und "Léon und Louise" (das Buch klingt wirklich totaaal toll *.*) sind schon in meine engere Auswahl gekommen. Bei letzerem hatte mich allerdings der Nachname irritiert und ich hab gesehen, dass er leider nicht Deutsch ist :/ Er ist Franzose-Schweizer. Ich denke auch das wird meiner Lehrerin nicht deutsch genug sein :( Aber mal gucken, ich kann es ihr ja mal vorschlagen, denn der Inhalt wird ihr sicher zusagen :)

    Über weitere Tipps freue ich mich natürlich dennoch :) Ich habe auch noch ein wenig geschmökert und das Buch "Himmelsdiebe" von Peter Prange gefunden. Wusste nicht, dass er ein deutschspraiger Autor ist, aber das Buch habe ich ohnehin schon seit längerer Zeit im Auge... ist nur leider etwas lang -.-"

    Ansonsten habe ich noch überlegt, dass ich auch "Das verbotene Eden" vorstellen könnte. Ist zwar eine Dystopie, aber bei dieser männerfeindlichen Lehrerin könnte ich mir vorstellen, dass sie genehmigen würde. So Romeo und Julia Geschichten sind ohnehin so ziemlich ihr Ding.
    Ich werde ihr am Freitag mal eine kurze Liste geben mit ein paar Werken, die in die engere Auswahl kommen und dann soll sie mal gucken, was sie dazu sagt und was sie genehmigen würde und was nicht!

    Danke nochmal an euch alle! Ihr seid großartig! Immer weiter so :D

    Liebe Grüße,
    Sanny

    AntwortenLöschen
  10. Wie wäre es denn mit den Märchenbüchern von Gabriella Engelmann? Da gibt es
    Weiß wie Schnee, Rot wie Blut, Grün vor Neid
    Hundert Jahre ungeküßt
    Cinderella Undercover

    Es sind alte Märchen in einer modernen Form. Unterhaltsam, lustig, spannend, nicht zu dick und einfach klasse!

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Sanny!

    Vielleicht kann ich dir helfen und du hast das ein oder andere Buch noch nicht gelesen:

    Spannendes:
    http://buechersuechtig-sabine.blogspot.com/2011/10/rezenson-vater-mutter-tod.html
    http://buechersuechtig-sabine.blogspot.com/2011/07/rezension-rachesommer.html
    http://buechersuechtig-sabine.blogspot.com/2011/02/rezension-schattengesicht.html

    Jugendliteratur:
    http://buechersuechtig-sabine.blogspot.com/2011/10/rezension-scherbenparadies.html
    http://buechersuechtig-sabine.blogspot.com/2011/09/rezension-der-marchenerzahler.html
    http://buechersuechtig-sabine.blogspot.com/2011/08/rezension-solange-du-schlafst.html

    Locker-Leichtes:
    http://buechersuechtig-sabine.blogspot.com/2011/09/rezension-prinzessin-oder-erbse.html
    http://buechersuechtig-sabine.blogspot.com/2011/08/rezension-konigskinder.html

    Liebe Grüße von
    sabine

    AntwortenLöschen