Freitag, 18. März 2011

* Rezension * Simone Elkeles - Rules Of Attraction

Rules of Attraction - Simone Elkeles

 
Taschenbuch: 336 Seiten
Verlag: Simon & Schuster Children's
ISBN: 978-0857070432
Preis: 8,20€ 
Deutscher Titel: Du oder der Rest der Welt
(erscheint vermutlich ?Ende 2011? bei cbt) 


Meine Bewertung: 9/9 Punkte 

 







„What happens when I break one  of your fuckin‘ rules?“


Inhalt
Carlos Fuentes muss sein altes Leben hinter sich lassen und wird von seiner Mutter aus Mexiko zurück zu seinem älteren Bruder Alex geschickt, welcher zusammen mit Brittany an ein College in Colorado geht.
Es geht dem Jungen gegen den Strich, dass ihm vorgeschrieben wird, was er zu tun hat und so wird er schon bald festgenommen und Carlos droht ein Rauswurf von der Schule – und somit auch seine letzte Chance etwas aus sich zu machen.  Professor Westford kann jedoch mit dem Richter verhandeln und so nimmt er Carlos bei sich und seiner Familie auf, um stets ein Auge auf den rebellischen Teenager zu haben. Was dem jungen Mexikaner jedoch alles andere als passt ist, dass er nun unter einem Dach mit der unattraktiven Kiara wohnt, dem Mädchen, welches jede Herausforderung annimmt und Carlos den letzten Nerv raubt.


Kritik
Es gibt Momente in denen ich sehr dankbar dafür bin seit klein auf Englisch sprechen zu können.  Dieses Buch ist einer davon, denn so musste ich nicht eine halbe Ewigkeit auf die deutsche Übersetzung dieses einmaligen Romans warten.

„Du oder das ganze Leben“ hat mir schon den Atem geraubt und auch „Rules of Attraction“ hat es geschafft mehr Emotionen in mir hervorzurufen, als ich je in mir vermutet hätte. Natürlich kommt es nicht an Band 1 ran, doch die Geschichte um Carlos und Kiara ist ebenso romantisch und herzzerreißend wie die um Alex und Brittany. Positiv ist, dass wir noch mehr über die Beziehung des älteren Fuentes-Bruders und seine „Miss Perfecta“ lernen und so fiel es leicht in die Geschichte einzufinden.
Carlos erinnert zunehmend an seinen älteren Bruder Alex. Er ist ebenso rebellisch und möchte das tun, was er möchte. Er trinkt, er raucht, er nimmt Drogen und zwar all das ohne auch nur einen Gedanken an die möglichen Konsequenzen zu verlieren. In Mexiko ist er einer Gang beigetreten, da Carlos dies als eine Art „Familientradition“ sieht. Doch dass die Gefahr sogar in Colorado lauert, damit hätte selbst er nicht gerechnet.
Kiara ist ein intelligentes, junges Mädchen aus einer reichen Familie. Ihr Vater ist Professor an ihrer Schule und ihre Mutter besitzt einen kleinen, doch erfolgreichen Teeladen, indem Kiara manchmal aushilft. Sie legt viel Wert auf die inneren Werte eines Menschen und somit stylt sie sich auch nicht gerne auf. Sie möchte so genommen werden, wie sie ist und sich nicht für andere verstellen. Das hat zur Folge, dass sie nur einen wirklichen Freund hat – den homosexuellen Tuck, der für sie „Tuck’s Rules of Attraction“ aufstellt, um Kiara immer wieder in Gedanken zu rufen, was für eine Art Jungen sie für sich sucht.
Sie wünscht sich nichts sehnlicher, als geliebt und respektiert zu werden. Und genau in diesem Punkt sind sie und Carlos sich so ähnlich. Auch wenn er es niemals zugeben würde, auch er wünscht sich Nähe und Zuneigung. Doch sobald ein Mädchen Interesse an ihm zeigt, blockt er völlig ab, da er Angst davor hat erneut verletzt zu werden, denn seine Langzeitfreundin Destiny hat ihn verlassen, als Carlos zurück nach Mexiko gegangen ist.

„Rules of Attraction“ hat mich oft zum Weinen gebracht, nicht weil es so traurig war, sondern weil mich die Liebesgeschichte zwischen Kiara und Carlos so sehr berührt hat. Die beiden passen perfekt zusammen, was sie eigentlich schon von Anfang an spüren. Unauffällig suchen sie die Nähe des jeweils anderen, was natürlich schon bald dazu führt, dass sich eine Liebesbeziehung zwischen ihnen anbahnt.
Sehr süß finde ich Kiaras Reaktion, wenn sie in Carlos‘ Nähe ist. Sie verhaspelt sich in ihren Worten und beginnt zu stottern, da er sie wirklich sehr nervös macht. Zunächst weiß sie auch nicht, was mit ihr los ist und warum sie gerade in Carlos‘ Gegenwart beginnt über ihre eigenen Worte zu stolpern, doch ihr bester Freund Tuck hat ein Gespür dafür, wenn Kiara langsam aber sicher dabei ist sich in jemanden zu verlieben.
Ihre Unsicherheit führt dazu, dass sie zunächst versucht Carlos auf Abstand zu bringen, was ihn wiederum dazu führt zu denken, dass Kiara sich für etwas Besseres hält.  Das ganze hin und her der beiden lässt ihre Geschichte sehr authentisch wirken, denn das echte Leben ist in der Hinsicht auch nicht viel anders.

Auch im zweiten Teil der „Perfect Chemistry“-Triologie hat Simone Elkeles es geschafft den Leser schnell in ihren Bann zu ziehen. Da wieder die Kapitel abwechselnd aus Carlos‘ und Kiaras Sicht geschrieben ist, passt sich der Schreibstil den jeweiligen Gedanken der Charaktere an. Man kann sich, wie auch schon in Band 1, sehr gut in die beiden hineinversetzen und man fühlt sich als Teil des Geschehens.
Und was lernen wir in diesem Roman? Gegensätze ziehen sich in der Tat an und es sind die inneren Werte, die zählen! Außerdem sollte man sich an gewisse Regeln halten, wenn man wirklich etwas im Leben erreichen möchte. Man sollte sich nicht absolut allem widersetzen, was einem gesagt wird, nur weil man es als Kritik sieht oder negativ auffasst, denn eigentlich möchte die Autoritätsperson einem nur einen Schubs in die richtige Richtung geben mit diesen Anweisungen. Wenn man das erst mal verstanden hat, dann kann einen nichts mehr aufhalten und man ist auf jeden Fall auf dem richtigen Weg das Richtige zu tun und etwas aus sich zu machen!


Fazit
Auch der zweite Teil dieser neuen Triologie von Simone Elkeles fasziniert den Leser mit einer absolut romantischen Liebesgeschichte. Die Charaktere wachsen einem schnell ans Herz und am liebsten möchte man, dass dieses Buch niemals endet.
Doch ich bin gespannt, ob „Chain Reaction“ (Band 3, erscheint im August 2011) – die Geschichte um Luis Fuentes – mit den ersten beiden Teilen mithalten kann!


Reiheninfos:
1. Perfect Chemistry
2. Rules of Attraction
3. Chain Reaction (erscheint am 16.August 2011)

Kommentare:

  1. hachh <3 schöne rezi iwie ist mein buch immer noch nicht da :( aber ich hoffe weiter anscheinend lohnt es sich ja

    lg july

    AntwortenLöschen
  2. Hallo :)

    Sehr schöne Rezi mal wieder.

    Schau doch mal hier, da wartet ein kleiner Award auf dich.

    http://jackys-bookpassion.blogspot.com/2011/03/award-mein-dritter-blog-award-freu.html

    Liebe Grüße,
    Jacky :)

    AntwortenLöschen
  3. Es ist schon wieder beinahe um mich geschehen. Aber ich bin gerade von der Buchmesse zurück und somit ist mein Geld alle. Also auch kein Rules of Attraction, ob ich will oder nicht.
    Klasse Rezi, ich will auch! :)

    AntwortenLöschen
  4. Hallo,
    ich habe dir einen Award verliehen, schau mal hier:
    http://booksmademyday.blogspot.com/2011/03/mein-erster-award.html

    Alles Liebe,
    Vanessa

    AntwortenLöschen
  5. Hallöchen!

    Ich meld mich wegen der ABC-Challenge - die Listen sind etwas unübersichtlich und durcheinander geworden, deswegen würde ich dich bitten, dich hier nochmal einzutragen:
    http://www.inlinkz.com/wpview.php?id=41871

    Das wäre sehr lieb! :D

    LG,
    Shiku

    AntwortenLöschen
  6. Ich habe eine Tafel Schoggi für dich. Schau mal:

    http://herzbuecher.blogspot.com/2011/03/bloggeraktion-schoggi-spende-fur-japan.html

    AntwortenLöschen
  7. Hab dir auch ne Schoki geschenkt^^

    http://kiala-fantasyfreak.blogspot.com/2011/03/mit-schokolade-japan-helfen.html

    LG Kiala

    AntwortenLöschen
  8. Ich habe auch an Dich gedacht und dich für Schoki nominiert, aber leider zu spät :/

    http://dyabollo.blogspot.com/2011/03/gutschein-spendenaktion-fur-japan.html

    AntwortenLöschen
  9. So jetzt kommentier ich hier auch nochmal. Habe gerade gestern deine Rezi bei Amazon entdeckt und sie macht mir Lust es mal auf englisch zu probieren. Ich bin schon echt gespannt auf Carlos und Kiara - hoffentlich begeistern sie mich so sehr wie Brit und Alex... Seufz.

    Kannst du mir als Expertin eigentlich mal ein gutes, leicht zu lesendes Buch auf englisch empfehlen? So zum Einstieg. Will mich ja nicht gleich überfordern, da es die Leseprobe von "Rules of Attraction" für mich schon echt in sich hatte - brauche dringend eine Vokabellektion. :)

    LG und schön mal wieder von dir zu lesen
    Reni

    AntwortenLöschen
  10. Carlos und Kiara sind wundervoll, wenn auch nicht ganz so toll wie Alex und Brit, was aber eigentlich selbstverständlich ist^^

    Ich glaube ehrlich gesagt gerade ich als Expertin kann schlecht leicht zu lesende Bücher auf Englisch empfehlen. Ich hätte nämlich jez spontag gesagt dass "Rules of Attraction" sehr leicht zu lesen ist, aber das kommt mir als Muttersprachlerin vermutlich einfach nur so vor...versuchs doch mal mit dem kleinen Prinz auf Englisch. Ich denke, dass der nicht so schwer verständlich sein dürfte^^

    Ansonsten "Ps I love you" von Cecelia Ahern. Das haben bei mir auf der Schule viele als leicht empfunden, die Englisch als Fremdsprache haben. ansonsten fällt mir jetzt spontan nicht wirklich ein Buch ein. aber du kannst ja noch andere fragen, die das vielleicht besser einschätzen können als ich.

    Wirst jetzt auch wieder öfter etwas von mir zu lesen bekommen :) Habe vor 4 Bücher in den Ferien zu lesen, um ein bisschen aufzuholen :)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  11. Danke für die Info, da kannst du natürlich recht haben... P.S. Ich liebe dich" ist für den Anfang wohl auch ziemlich dick. Naja, werde schon noch was passendes finden oder ich nehme mir gleich Rules of Attraction vor - habe ja alle Zeit der Welt und wenn es zwei Monate dauert. ;)

    AntwortenLöschen