Dienstag, 11. Januar 2011

* Rezension * Mari Mancusi - Jungs zum Anbeißen

Jungs Zum Anbeißen - Mari Mancusi

 


Broschiert: 261 Seiten
Verlag: Arena 
ISBN: 978-3401500898
Originaltitel: Boys that bite
Preis: 9,95€

Meine Bewertung: 7/9 Punkten





Er antwortet nicht. Nun, zumindest nicht mit Worten.


Inhalt
Sunshine und Rayne sind Zwillingsschwestern, wie sie verschiedener nicht sein könnten. Sunny ist die Highschool-Schönheit, während Rayne sich in ihrem dunklen Gothic-Zimmer vor der Außenwelt versteckt. Dann passiert das Unfassbare: der unwiderstehliche Vampir Magnus hat versehentlich Sunny gebissen, anstatt Rayne, die sich eine halbe Ewigkeit auf ihre Verwandlung vorbereitet hat. Für ihre hübsche Schwester ist dies das Ende der Welt. So kurz vor dem Schuljahresende. Schließlich wollte sie unbedingt die Abschlussballkönigin werden. Sunny und Magnus beschließen nach Europa zu reisen und den heiligen Gral zu finden, um die Verwandlung ungeschehen zu machen, doch ihnen rennt die Zeit davon.


Kritik
Einfach nur zum kaputtlachen. Das trifft auf dieses Buch zu. Mari Mancusi hat mit dieser Reihe wirklich etwas Großartiges für Jugendliche geschaffen. Zwar ist es zunächst wirklich schwierig, sich in diesen Teenager-Slang einzufinden, da wirklich oft die typische Chatsprache mit Begriffen wie "LOL" verwendet wird, doch mit der Zeit gewöhnt man sich daran.
Ich finde es ausgezeichnet, wie Mari Mancusi ihre Charaktere gestaltet hat. Sunshine, das typische Highschool-Mädchen, wie man es heutzutage in jeder amerikanischen Teenie-Komödie zu sehen bekommt, ist einfach nur etwas dämlich und naiv. Sie stellt absolut alles in Frage und für sie zählt nur eins: Lippenstift, hübsche Kleidung, ein netter Freund und die Abschlussballkönigin zu werden. Das ist zwar alles sehr klischeehaft, doch in diesem Buch wird dies wirklich sehr amüsant dargestellt. Rayne ist derweil das komplette Gegenteil von Sunshine. Sie liebt dunkle Farben und absolut alles was düster ist und mit Vampiren zu tun hat. Deswegen gibt es für sie nichts Wundervolleres, als selbst ein Vampir zu werden, weshalb sie sich einem aufwendigen Online-Test unterzieht. Schließlich kommt noch Magnus ins Spiel. Er ist der charmanteste und wohl bestaussehendste Gentleman seit Anbeginn der Vampirliteratur, zumindest wird er so beschrieben.
Sehr positiv ist auch, dass wir in "Jungs zum Anbeißen" nur oberflächliche Informationen zu den Charakteren bekommen und Frau Mancusi nicht sonderlich viel preisgibt, was auf einen zweiten Teil hoffen lässt, den man schließlich auch bekommt. In den Fortsetzungen lernen wir mehr und mehr zu jedem einzelnen Charakter und es kommen neue dazu. Zu Teil 1 bleibt zu sagen, dass es natürlich auch ein kleineres Manko gibt. Vieles aus der Geschichte ist sehr vorhersehbar, wie zum Beispiel die Liebesgeschichte, die sich zwischen Sunny und Magnus auf ihrer gefährlichen Reise entwickelt. Jedoch kann dieses Buch nicht mal dadurch wirklich ruiniert werden.
Ansonsten kann man nur noch einmal die Parodie hervorheben, die dieses Buch für jegliche Vampirbücher oder - filme darstellt, da einfach nichts ernstgenommen wird, was so unglaublich lustig ist, das man deswegen nicht einmal böse sein kann. Als Beispiel sei hier die Vampirjägerin Bertha genannt, die zwar einen Latexanzug trägt, aber diesen wegen ihrer vielen Speckrollen nicht tragen sollte, obercool ist und unter Blutdruckproblemen leidet.

Fazit
Es liegt ein lustiges Buch vor und ist für jeden geeignet, der es ertragen kann, dass eine naive Schülerin die Welt der Vampire absolut durch den Kakao zieht. Den Kauf wird man nicht bereuen!


Anmerkung:

Die "Jungs zum Anbeißen"-Reihe von Mari Mancusi besteht bisher aus den folgenden fünf Bänden:
- Jungs Zum Anbeißen
- Einmal gebissen, total hingerissen
- Nur ein kleines Bisschen
- Beiß, Jane, beiß
- Beiß mich, wenn du dich traust

Die Reihe wird noch weiter fortgesetzt. Wie viele Bände noch erscheinen werden, steht bisher nicht fest.

Kommentare:

  1. hey sanny,
    coole rezi. du hast den nagel auf den kopf getroffen. ich finde diese buchreihe auf jeden fall lesenswert. schreib doch noch in deiner liste den 6 band dazu. bin schon gespannt was sonst noch so von dir veröffentlicht wird

    AntwortenLöschen
  2. Hallo :)

    Schön, dass dir meine Rezi gefällt. Hatte den 6.Teil noch nicht aufgenommen in meine Rezi, weil er da noch nicht veröffentlicht wurde und noch kein Titel bekannt war.

    Aber meine Rezension zu "Bissige Jungs küssen besser" kommt im Laufe des Monats noch :)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Falls du Interesse an meinen weiteren Rezensionen der Reihe hast, kannst du diese auf folgender Internetseite finden:

    http://www.myfanbase.de/index.php?mid=1014&author=Sanny+Binder

    AntwortenLöschen
  4. Mal sehen, ob ich mir das Buch kaufen werde. Immerhin klingt es sehr lustig, und ich hab mir auch schon einen Teil vom Hörbuch auf YT angehört. Einfach großartig, wie lächerlich die Vampire da dargestellt werden! :D Ich mochte Vampire eh nie so richtig, aber so ist das richtig cool. =)

    AntwortenLöschen